MOOSAIK - Moosach gestalten

Kunstprojekt zum Mitmachen am ehemaligen "Kayseri Market" in der Karlingerstraße

Altes und Neues - Ihr Moosach gestern, heute und morgen - Moosach ist bunt.

An den Wänden dieses Gebäudes entsteht im Juli und August ein Moosaik – aus Fliesen alter Häuser in der Siedlung, selbst bemalten Fliesen sowie „Teilen“ aus Moosach. Gestaltet von der Künstlerin Ingrid Müller vom Kunsttreff Moosach.

Einzelne Teile ergeben ein großes Ganzes – in Moosach genauso wie in der Stadtsanierung.

Das Projekt nimmt Bezug auf den anstehenden baulichen Wandel in der Siedlung und im Sanierungsgebiet Moosach. An den Schaufenstern informiert das Stadtteilmanagement Stadtsanierung Moosach sowie zum Wettbewerb Wohnsiedlungen. Das MGS Stadtteilmanagement nutzt ein bereits für den Abriss leer geräumtes Gebäude der GWG München für eine Zwischennutzung.

Wann?

Im Juli und August 2021
Die Künstlerin wird regelmäßig vor Ort sein.

Machen Sie mit!

Bemalen Sie Fliesen für das Mosaik.
Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Themen können sein: Was ist für Sie Moosach? Was wünschen Sie sich für den Stadtteil in der Zukunft? Was möchten Sie bewahren?
Fliesenmal-Pakete zum eigenständigen Bemalen von Fliesen erhalten Sie in Kürze kostenlos im Stadtteilladen Moosach und im Nachbarschaftstreff an der Karlingerstraße.

Sammeln Sie Fundstücke aus Moosach, Ihrer Heimat oder auch aus dem Urlaub.
Erlaubt ist alles, was an die Wand geklebt werden kann und keine Verletzungsgefahr birgt.

Außerdem möchten wir Sie auch gerne zum Mosaik-Kleben einladen. Dies ist aufgrund der Hygieneschutzverordnung nur kurzfristig planbar. Wir beobachten die Lage und arbeiten an einer Lösung.

Wie?

Aktuelle Informationen zum Moosaik und den Mitmach-Möglichkeiten erhalten Sie beim Stadtteilmanagement im Stadtteilladen Moosach und unter www.stadtsanierung-moosach.de.

Organisatorischer Hinweis

Ein entsprechendes Hygienekonzept liegt vor. Aufgrund des unvorhersehbaren Verlaufes der Corona-Pandemie (COVID-19) kann es kurzfristig zu Änderungen oder Absagen kommen.