Stadtsanierung in München

 

München ist in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Derzeit leben ca. 1,5 Millionen Menschen in München. In den nächsten Jahren werden noch mehr Menschen in München wohnen und arbeiten. Das wirkt sich auch auf die Stadtteile in München aus. Um bestehende Schwächen zu beseitigen und drohende Schwächen zu erkennen und zu beseitigen, beteiligt sich die Landeshauptstadt München seit 1976 aktiv am Erhalt und der Aufwertung von Stadtteilen. Mit Stadtsanierung ist jedoch mehr gemeint als die bloße Beseitigung baulicher Missstände. Auch die Neugestaltung von Freiflächen, energetische Verbesserungen und das soziale Miteinander haben einen hohen Stellenwert.

Die Programme der Städtebauförderung von Bund und Ländern greifen die unterschiedlichen Herausforderungen auf, die sich aus einer sozial, wirtschaftlich, demografisch und ökologisch nachhaltigen Stadtentwicklung ergeben. Momentan gibt es in München sechs Sanierungsgebiete und zwei Untersuchungsgebiete. 

Sanierungsgebiete in München


Soziale Stadt Aubing-Neuaubing-Westkreuz

Aktive Zentren Pasing

Aktive Zentren Trudering

Soziale Stadt Giesing

Soziale Stadt Ramersdorf / Berg am Laim

Ortskern Ramersdorf

Untersuchungsgebiete in München


Soziale Stadt Neuperlach

Moosach