Ausgangslage

In Moosach wird ein großer Veranstaltungsort dringend benötigt. Nachdem die Stadtteilkultur eine sehr wichtige soziale Funktion einnimmt und die Bevölkerungszahl stetig steigt, soll am Moosacher St.-Martins-Platz ein neues Kulturbürgerhaus mit großem Veranstaltungssaal gebaut werden. Die Baumaßnahme umfasst einen großen Saal für 200 bis 250 Personen sowie den  Erhalt und die Sanierung des von den  Vereinen genutzten Hacklhauses mit den zugehörigen Freiflächen. Begleitend wird auf dem städtischen Grundstück Wohnraum für städtische Auszubildende geschaffen. Die städtebauliche Aufwertung soll den Moosacher St.-Martins-Platz mit seiner angrenzen-den Bebauung und dem öffentlichen Raum zu einem attraktiven und belebten Zentrum für die aufstrebende Stadtteilkultur in Moosach machen.

Zielsetzung

Durch den Bau des Kultursaals und  die Sanierung des Hacklhauses wird das Raumangebot für verschiedene Zielgruppen im kulturellen Bereich deutlich verbessert. Mit den flankierenden Maßnahmen sollen aber auch die städtebaulichen und Freiraumstrukturen erhalten und weiter gestärkt  werden. Hierzu zählen die architektonischen und landschaftlichen Charakteristika, die stadtteilbedeutsamen öffentlichen Räume sowie die ortsbildprägenden Gebäude. Das lebendige Zentrum Moosachs wird dadurch in seiner Funktion als Identifikationsort weiter gefestigt.

 

Maßnahmen

  • Durchführung städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerbe
  • Erarbeitung einer Rahmenplanung
  • Durchführung eines konkurrierenden Verfahrens für den Hochbau mit Freianlagen
  • Baumaßnahme Kultursaal, Sanierung Hacklhaus
  • Beauftragung begleitender Fachgutachten sowie weiterer erforderlicher Leistungen wie z.B. Bürgerbeteiligungsformate, Öffentlichkeitsarbeit

 

Nächste Schritte

  • Auslobung des Wettbewerbsverfahrens